Bitte keine heisse Asche einwerfen

Archive for the 'Radio' Category

42710

Friday, July 30th, 2004


Herr T, Herr A und /me haben einen neuen Spielplatz gefunden (Herr A schon lange).

T und ich nehmen gerade an einer Schulung teil, wo wir die notwendigsten Informationen bekommen sollen, um eigenverantwortlich auf Sendung gehen zu können.

Dabei lernten wir dass man deutlicher Sprechen kann, wenn man einen Korken im Mund hat und auch, dass das Stadtradio Göttingen zwei Sendestudios hat, das A-Studio “das ihr aber sowieso nie benutzen werdet, denn das wird nur von der hauptamtlichen Redaktion genutzt, während die Bürgerfunker im Studio-B senden”.

Prompt war 5 Tage später das Studio B kaputt, so dass wir doch aus Studio A sendeten. Im Stehen. Das Studio A ist ein Stehstudio, aber ansonsten Baugleich mit dem gewohnten B-Studio:

Die vergangenen Sendungen liegen hier:

14.6.2004
28.6.2004
12.7.2004 aus dem A-Studio
26.7.2004

Für den Kurs haben Herr T, Frau C und ich heute einen Übungsbeitrag nach dem Schema “Lest diesen Artikel aus Zeitung XY über Heuschnupfen und macht ein Interview draus” zusammengebastelt.

Das beim Stadtradio verwendete Schnittprogramm Cut Master ist furchtbar. Eine 16 Bit Anwendung, die gerne abschmiert und nicht so toll funktioniert, wie wir das von einer Software mit der fürs Radio produziert wird erwartet haben. Ich würde gerne mal wissen, womit die “grossen” Radios arbeiten.

Krankzeit

Anstelle von Kommentaren zu diesem Beitrag werden auch gerne Anrufe alle zwei Wochen Montags zwischen 20 und 21 Uhr unter 0551-42710 entgegengenommen ;-)

Audio Blog

Sunday, May 9th, 2004


Date: Samstag
From: Thomas de Klein
To: Krischan Jodies

Moin,
schläfst Du noch?
Sven hat gerade angerufen, heute abend ist wieder Radio (Paul ist auch da). Hast Du Lust mitzukommen? Wenn ja wäre es gut einen Kopfhörer mitzubringen (mit einem großen Klinkenstecker) weil die da immer Mangelware sind.

Kerstin, Thomas, Klaus, MC Kartoffelsalat Paul und ich waren Samstag Abend also zu Besuch in Göttingens konzeptionsstärkster* Radio Show Anderson, Blunck und Kasten.

Hier liegt die Sendung als ogg File.

Die biertrinkenden Leute vor der Scheibe waren wie sich herausstellte die Band Ocker aus Hamburg, die bei der “Nachahmung der ‘Night of the Clubs’ unter der Ägide der Werbebranche mit penetrantem Plazieren von Keywords” (goest) einen Auftritt in der Tangente hatten und vorher kurz ein Interview in der Nachfolgesendung gaben. Der Auftritt in der Tangente war wie goest schon vermutet hatte viel zu kurz, aber schön.

* Hörer fragen, die Moderatoren antworten nie.