Bitte keine heisse Asche einwerfen

Archive for the 'Gesehene Filme' Category

Schneeland

Saturday, April 9th, 2005

Julia Jentsch beim übertreffen ihres Auftritts in Die Fetten Jahre sind vorbei. Möglicherweise auch beim Übertreffen von Sophie Scholl (was ja sehr gelobt wird), aber den habe ich immer noch nicht gesehen :)

House of flying Daggers

Saturday, April 2nd, 2005

Ähnlicher Stil wie Hidden Tiger Crouching Dragon und Hero, also hübsch anzusehen, aber die Buntheit geht in Plastik über.

Die grosse Verführung

Saturday, February 19th, 2005
Die Bewohner von Sainte-Marie-La-Mauderne können vom Fischfang nicht mehr leben und versuchen einen Investor dazu zu bringen, eine Fabrik in ihrem Ort zu bauen. Der stellt dem Projekt aber einige Hindernisse in den Weg. Das größte Problem ist, einen Arzt zu finden, der Lust hat, in dem Kaff zu leben und zu arbeiten. Deshalb muss dem Grosstadt Yuppie das Dorf unbedingt gefallen.

Der Film hat unter anderem den Sundance Publikumspreis 2004 gewonnen und macht wirklich Spass.

Den grossen Kinos ist mal wieder ein potentieller Kassenschlager durch die Lappen gegangen.

Peinlich

Friday, February 18th, 2005


http://sophie-scholl-derfilm.de/

Wer findet den Fehler? (Hinweise)

Cinemaxx Filmtipps zu Sophie Scholl

Friday, February 18th, 2005

Neu: Jetzt schon Filmkritik, bevor ich den Film gesehen habe.

Das Kinomagazin der Cinemaxx Kinos schreibt:

Die zum Zerreißen gespannten Gefühle und ein aufregend junges Schauspieler-Ensemble – allen voran Shooting-Star Julia Jentsch (“Die fetten Jahre sind vorbei”) – machen aus der historischen Tragödie großes, packendes und zeitgemäßes Kino, schnell geschnitten, mit aktueller Musik unterlegt. Eine Hymne auf Sophie Scholl, die Ikone der Zivilcourage. Sie wurde nur 21 Jahre alt.

Sophie Scholl als MTV Musikvideoclip. Naja, dieses Magazin enthält oft unzutreffende Filmbeschreibungen, ich vermute das Hauptanliegen des Blättchens ist, die Filme möglichst attraktiv darzustellen. Hat bei mir in diesem Fall nicht geklappt, im Gegenteil.

Eine deutlich hilfreichere Kritik befindet sich hier:
http://www.weisse-rose-studien.de/35894.html