Bitte keine heisse Asche einwerfen

Let The Right One In

sofinsterdienacht2

sofinsterdienacht

Er hat eine wunderbare Kamera. Ein originelles Drehbuch. Tolle Kinderdarsteller. Offensichtlich einen begabten Regissieur, der schon mit den ganz großen verglichen wird. Der Ton ist klasse. Und er hat einige Preise eingeheimst. Sorry, falls ich etwas vergessen haben sollte. Wir haben hier wahrscheinlich den besten Film des Jahres 2008. Es ist zu erwarten, dass er mit amerikanischen Darstellern noch mal aufgelegt wird, um dann die Blöcke bustern. Vampire sind ja grade ziemlich “in”.

Lasst Euch nicht vom Genre “Vampirfilm” abschrecken, er befindet sich in mehreren Genres. Auch dadurch wirkt der Vampirismus auf eine seltsame Art sehr realistisch und selbstverständlich.

Meine übliche Empfehlung: Lest Euch nicht zu tief in die Inhaltsangaben ein. Guckt ihn Euch einfach an und geniesst es, endlich wieder etwas anderes als das übliche zu sehen. Ich komme auch noch mal mit rein. Der Film heisst auf Deutsch “So finster die Nacht”.

Es gibt bereits “LTROI” Fanclubs, die z.B. sowas produzieren.

Und hier ein Making of (schlimme spoiler, nicht vorher gucken!)

Gesehen im Lumière.

One Response to “Let The Right One In”

  1. [504513] Krapo Says:

    … und außerdem ist das einer der wenigen Filme, die man ruhig gucken kann, ohne vorher/ ohne überhaupt/ ohne besser statt dessen die Romanvorlage gelesen zu haben. Mir fällt nicht so schnell ein, bei welcher Romanverfilmung ich das noch sagen würde.

    Eine Bemerkung noch zum Titel: Ich finde es interessant, dass man den Film bei der imdb bis heute nur unter dem schwedischen Titel (Låt den rätte komma in) oder unter dem ins Englische übersetzten Titel (Let the Right One in), nicht aber unter dem – bekloppten – deutschen Titel (So finster die Nacht) findet. Das erschwert die Suche etwas.

    Was bisher noch nicht erwähnt wurde: Film wie Buch wirken so eindrucksvoll über die Atmosphäre. Wie ein klarer Wintertag, an dem die klirrende Kälte plötzlich ästhetisch wird und nicht mehr erschreckend ist.

Leave a Reply

*