Bitte keine heisse Asche einwerfen

Archive for March, 2008

Neue Musik eingetroffen

Tuesday, March 25th, 2008

Nach den ersten Konzerten auf Festivals gibts auf myspace jetzt erstes neues Material von Sixpence none the Richer.

http://www.myspace.com/sixpencethericher. Gut myspace ist Scheisse, aber ist das nicht trotzdem klasse? Sixpence sind – obwohl ja durchaus bekannt – derzeit noch unsigned. Daher ist es für sie ausnahmsweise mal kein Problem, Töne und bewegte Bilder einfach so zu veröffentlichen. Später, wenn wieder jeder denkbare Cent aus der Musik gepresst werden muss wird das nicht mehr möglich sein. Diese Band hat superschlechte Erfahrungen mit ihren ehemaligen Labels gemacht. Man darf gespannt sein, für was die sich diesmal entscheiden werden.

Ich kann Interessierten die Mailingliste “The 6p Vine” allerwärmstens empfehlen. Die Liste stammt noch aus der Zeit vor der Bandauflösung und man wird bestens auf dem laufenden gehalten, ohne stundenlang in Webforen rumklicken zu müssen. Liegt dass daran, das dort Amerikaner am Werke sind?

Kostprobe von heute:

From: Gavin
Subject: [The 6p Vine] Wow! New Music, New pics, New Video, New News!

Here is what we now know:

1. http://www.myspace.com/sixpencethericher is the official myspace page for sixpence.
2. “My Dear Machine” seems to be among one of the band favorites for the ep (hence the video and the fact that the songs is great)
3. Controversy will once again follow Sixpence as they have injected a four letter word into one of their more faith based songs (can’t wait to see how this goes over at “fishfest”).
4. Looks like Sixpence will be Matt and Leigh with other musicians contributing as needed.
5. They are unsigned to a major label. :)
6. They are playing in Nashville on April 6th!!!!!!!!!!!!!!!!
7. Someone with some sweet video making skills is hanging in the studio (one of the best Sixpence videos i’ve seen!).

Trinkt mehr Schweppes

Saturday, March 15th, 2008

Warum zeigen die bei uns solche Schweppes – äh – Werbespots – nur nicht…

How to configure ip addressing

Saturday, March 15th, 2008

Es fasziniert mich extrem, dass ich Dank des ipcalc perl scripts Mails von Leuten mit den buntesten Top-Level Domains bekomme. Heute mal aus Indien. Aber heute fällt mir einfach schöne keine Antwort ein. Was soll man auf so eine Frage antworten?

From: “xxx” <xxx.yyy@zzz.in>
To: ipcalc-200801@jodies.de
Subject: ip addessing
Date: Sat, 15 Mar 2008 11:15:38 +0530

How I can counfiger an ip addressing

Die Welle / Napola

Friday, March 14th, 2008

“Die Welle” las ich zum ersten Mal mitte der achtziger Jahre mit 15 Jahren, und war ausgesprochen beeindruckt. Damals war die Geschichte neu auf dem Markt. Inzwischen ist sie ein Jugendbuchklassiker und gehört zum Standardrepertoire an Schulen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Wirkung des Buchs auf heutige Leser nachgelassen hat, denn die Handlung findet Ende der sechziger Jahre statt. Heute – vierzig Jahre später – sieht die Welt anders aus. Es fällt zunehmend schwerer sich in Menschen hineinzuversetzen, die vor so langer Zeit dem Experiment ausgesetzt waren. Genau wie es für die Protagonisten nicht mehr denkbar ist, dass in ihrer modernen Gesellschaft ein totalitärer Staat entstehen kann, ist es für den heutigen Leser oder Zuschauer nicht mehr nachvollziehbar, dass Schüler sich in so ein Experiment einwickeln lassen.

Dem setzen Dennis Gansel (Regisseur, “Napola”) und Peter Thorwarth (Mitarbeit, “Bang Boom Bang”) ein Ende. Es ist ihnen erschreckend gut gelungen, die Handlung auf das Jahr 2008 zu übertragen.
(more…)

Bettie Ford

Monday, March 10th, 2008

Heute hatten Herr de Klein und Herr Jodies sich bei Kaputtendorf Radio besonders gut amüsiert, weil sie mit Don und Silver von Bettie Ford telefonierten.

Wer sich nur für Bettie Ford interessiert und den restlichen Bla überspringen möchte: Auf die 20ste Minute vorspulen.