Bitte keine heisse Asche einwerfen

Archive for November, 2007

Fürs Protokoll

Saturday, November 17th, 2007

Seit heute bietet Amazon eine Versandflatrate an. Das ist der ultimative Angriff auf den lokalen Handel, denn wenn ich die 30 Euro erstmal gelöhnt habe gibt es wirklich keinen Grund mehr in den Laden um die Ecke zu gehen. Ausser natürlich der menschlichen Wärme dort.

Die ersten iPhones sind angekommen. Das sollte eigentlich eine der Technik Revolutionen werden, für die Apple berühmt ist. Scheitert gerade an Apples Überheblichkeit und daran, dass schon die nächste Revolution vor der Tür steht. Wieviele Generationen brauchen wir noch bis zum Tricorder?

Kate Nash

Friday, November 16th, 2007

Flugtag 10 + 11

Sunday, November 11th, 2007

Letztes Mal ging bekanntlich der Motor kaputt. Nach Zerlegen des Motors stellte sich auch heraus, was genau das Problem war, und wie man den finalen Verlust hätte vermeiden können. Der Ring mit den Spulen ist auf eine Achse gepresst, und diese Verbindung hat sich gelöst. Nun waren aber wie erwartet die feinen Drähte gerissen und boten auch nicht mehr genug länge um sie wieder aneinanderzulöten. Daher wurde von Nattermann ein Ersatzmotor für ca. 20 Euro beschafft. Der Motor sah dem alten sehr ähnlich, aber war doch einige Millimeter grösser, so dass zum Einbau einiges von der Flugzeugnase weggeschnitten werden musste. Die grösste Hürde bestand in der Beschaffung von kleinen Schrauben. Baumärkte haben nur Schrauben bis 3 Millimeter. Das gilt auch für den sagenumwobenen Profi-Markt Lünemann, der mir mehrfach empfohlen wurde. Dort erhielt ich den Rat, es mal beim Modellbau-Center zu versuchen. Das Modellbau-Center hat auch keine Schrauben und ist bis unter die Decke mit Teilen für Eisenbahn Modellbau vollgestopft. Aber eben nicht für Flugmodellbau. Es läßt sich wohl wieder nicht vermeiden, einen Ausflug nach Güntersen zum Modellbau Engel zu unternehmen.

Von dort hatte ich bereits ein Tütchen mit einem Ruderhorn erworben, und darin befanden sich auch ein paar Schrauben in der richtigen Grösse, nur etwas zu lang. Aber sie liessen sich absägen.

Probleme gibt es weiterhin auch mit der Videoverarbeitung. Die Testversion von Adobe Premiere Elements ist schon ganz nett, aber nicht dass, was ich möchte. Die Formatumwandlungen führen am Ende immer zu einem schlechteren Ergebnis, als nötig gewesen wäre. Die Kamera liefert, 320×240 Pixel, Premiere interpoliert das fürs Bearbeiten auf eine grössere Auflösung, ändert das Format beim Speichern noch mal und Youtube, bzw. diesmal FLVTool2, rechnen das dann noch mal um. Die Konkurrenz bietet keine Testversionen. Adobe genaugenommen auch nicht – die Testversion ist veraltet. Das erklärt vielleicht auch, warum dieses Programm keine Voreinstellungen für ein fürs Web passendes Videoformat hat. Schon doof – anscheinend wollen die, dass man die Katze im Sack kauft.

Damit man ein bestimmtes Detail noch einigermassen erkennen kann, habe ich die bearbeiteten Versionen doch nicht verwendet und nur das Original nach FLV konvertiert. Diesmal wollte ich dei Videos auch nicht mehr mit youtube zeigen, weil ich es grundsätzlich nicht mag, meine Websachen irgendwo abzulegen, wo ich sie nicht unter Kontrolle habe. Wer weiss, welcher von den aktuell vorhandenen Videohostern in zwei Jahren noch existiert? Youtube wird sicher dazugehören, aber mir ist das Google Imperium nicht geheuer. Allerdings gibt es bald einen riesigen Vorteil von Youtube: Man wird dort Gema Lizensierte Musik unter die Videos legen dürfen. Das ist eine kleine Sensation.

Es war am Wochenende sehr windig, wie man auch hören kann. Es wird dazu geraten, das Flugzeug noch zu beschweren, aber die Metallstange die ich dafür schon gekauft habe ist zu dick.

Film Eins zeigt einen vollständigen, aber kurzen Flug, weil ich versucht habe mit Handschuhen zu steuern. Das war mir doch nicht feinfühlig genug. Das sieht man auch bei der Landung, die kann ich eigentlich schon besser.

Film Zwei zeigt, wie nach ca. 50 Sekunden, die Luftschrauben die Achse verlässt. Da das Flugzeug segeln kann, habe ich es einfach gelandet. Und zwar 1a. Leider ist das nicht auf dem Video.

Die Luftschraube habe ich an Tag 11 “einfach” wieder draufgeschraubt. Problem auch hier wieder: Kaum passende Schrauben im Fundus vorhanden. Und Krapo war nicht dabei, daher kein Film.

Mein Leben als Terrorist

Saturday, November 10th, 2007


polylog Terror ueberwachung @ www.polylog.tv/videothek

Mikrokopter

Sunday, November 4th, 2007

Fantastisches Quadrokopterprojekt aus Ostfriesland:

http://www.mikrokopter.de/ucwiki/VideoAbspielen?id=77

Update:

http://www.uavp.de/