Bitte keine heisse Asche einwerfen

Archive for May, 2007

Frage

Thursday, May 24th, 2007

Wenn ein Bundestag so ein Gesetz verabschiedet…

3. Nach § 202a werden folgende §§ 202b und 202c eingefügt:
㤠202b
Abfangen von Daten

Wer unbefugt sich oder einem anderen unter Anwendung von technischen Mitteln nicht für ihn bestimmte Daten (§ 202a Abs. 2) aus einer nichtöffentlichen Datenübermittlung oder aus der elektromagnetischen Abstrahlung einer Datenverarbeitungsanlage verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(1) Wer eine Straftat nach § 202a oder § 202b vorbereitet, indem er
1. Passworte oder sonstige Sicherungscodes, die den Zugang zu Daten (§ 202a Abs. 2) ermöglichen, oder
2. Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist, herstellt, sich oder einem anderen verschafft, verkauft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit
Geldstrafe bestraft.
(2) § 149 Abs. 2 und 3 gilt entsprechend.“

…sind dann solche Links, oder gar die Anwendung der Programme strafbar?

ftp://ftp.ee.lbl.gov/tcpdump.tar.Z
ftp://ftp.ee.lbl.gov/libpcap.tar.Z
http://www.wireshark.org/download.html

Diese Programme gehören zu den wichtigsten Werkzeugen für meine Arbeit. Ich habe sie heute benutzt und ich werde sie voraussichtlich morgen wieder benutzen, weil irgendwo ein Problem auftritt, zu dessen Lösung unter anderem eine Analyse des Netzwerkverkehrs führt.

Bei den Entscheidungen, die deutsche Richter in der Vergangenheit zu technischen Fragestellungen gefällt haben, gibt es Grund zur Befürchtung, dass klassische Vorgehensweisen a la “Improving the Security of Your Site by Breaking Into it” auch nicht verstanden werden.

Das Gesetz wurde vor wenigen Minuten verabschiedet.

Termin: Bernd Begemann

Wednesday, May 23rd, 2007

Freitag, 25.5., Nörgelbuff, Göttingen.