Bitte keine heisse Asche einwerfen

Un long dimanche de fiançailles

Jean-Pierre Jeunets letzter Film hieß “Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain”. Es lohnt sich, dort die Extra DVD anzugucken, um zu verstehen wie er zusammen mit Bruno Delbonnel diese unglaublich schönen, surrealistischen, grauenhaften und poetischen Bildkompositionen erschafft.
Daneben erscheint es mir fast irrelevant zu berichten, daß die restlichen Eigenschaften dieses Films in meinen Augen ebenfalls überragend sind. Die üblichen Verdächtigen Schauspieler sind wieder dabei, zusätzlich diesmal Jodie Foster (die interessanterweise gar nicht aus Aushängeschild für den Film mißbraucht wurde).

(Natürlich bringt es Göttingens Film Mafia wie bei allen herausragenden Filmen der letzten Jahre fertig, sie nur auf kaputter Hardware zu zeigen. Wenn ihr endlich Pleite seid werde ich darauf anstossen.)

One Response to “Un long dimanche de fiançailles”

  1. [630] Derk Says:

    Moin zusamm!

    Wo wir grad im Kino sind hier mein Geheimtipp:

    “Alte Männer in neuen Autos” – das ist der Prequel zu “In China essen sie Hunde” und die beste Krimikomödie seit True Lies, nur eben aus Dänemark und mit diesem besonderen dänischen Charme, den man auch von “Nachtwache” kennt.

    Bye

    Derk

Leave a Reply

*