Bitte keine heisse Asche einwerfen

Big Spanner is watching you [Update]

Auf den Toiletten des Göttinger Restaurants El Sol erwartet den Besucher eine unangenehme Überraschung: An den Türen hängen Zettel mit folgendem Text:

ECC Casa Consult

Sehr geehrte Gäste,

aufgrund unzähliger Beschädigungen in der Vergangenheit wird die Anlage

videoüberwacht.

Bei Beschädigungen durch unsachgemäße Benutzung oder Vandalismus erstatten wir Anzeige.

Der Eigentümer

In den Toilettenräumen befindet sich an der Decke eine Dom-Kamera, deren Dom so abgedunkelt ist, daß nicht zu erkennen ist, wohin das Objekt im inneren schaut. Die unverschämteste mögliche Perspektive ist der Blick auf die Pissoirs.

Die beste Möglichkeit gegen diesen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht vorzugehen ist das Restaurant öffentlich zu kritisieren. Die also verständigten Journalisten einer Göttinger Tageszeitung bekamen bei ihrer Recherche die Auskunft, daß die Kamera nur ein Dummy sei.

Ob so eine Vortäuschung möglicherweise dennoch einen widerrechtlichen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der Besucher darstellt wird sich hoffentlich aus der noch ausstehenden Antwort des Landesdatenschutzbeauftragten ergeben, dem dieser Fall gemeldet wurde. Es wäre auch interessant zu erfahren, was das Gewerbeaufsichtsamt von solchen Maßnahmen gegen die Besucher des Restaurants hält.

6 Responses to “Big Spanner is watching you [Update]”

  1. Ping. PlasticThinking: Moe`s Blog. :

    Videoüberwachung aufm Klo
    Bislang immer nur ein Witz a la “aus hygienischen Gründen wird diese Toilette videoüberwacht”, doch nun schon absurde Realität. Das Restaurant EL Sol in Göttingen filmt die Besucher auch aufm Klo. …

  2. Ping. medienrauschen, das Medienweblog :

    Prickelnde Cocktails und die einzigartige Atmosphäre … einer Videoberwachung auf dem Klo.
    Als die Datenschützer vom Bielefelder Foebud e.V. 2001 ihren Aufkleber “Diese Toillette wird videowacht” konzipierten, war er eigentlich als mehr oder weniger harmloser Scherz gedacht, der auf der Hackerkonferenz HAL aufgestellte Dixi-Klos schmücken …

  3. [175] Tina Says:

    Man gut, dass ich Samstag im El Sol nicht auf Klo war! Wer weiss in welcher Fernsehschow ich mich sonst noch wiederfinden würde.

  4. [176] Jürgen R. Plasser Says:

    Heute Miniatur-Videokameras lassen sich noch viel unsichtbarer einbauen. Da muss man wirklich die Augen öffnen und schauen: http://www.franken.de/users/tentacle/papers/hiddencams.pdf

    Wenn man nun ganz unabhängig vom Eingriff in die Privatsphäre absieht, würde ich gerne wissen, was die Kamera bringen soll? Sitzt da jemand und schaut sich das den ganzen Tag lang an? Oder ist es – wie in Banken – nur auf Band für Audits? Ersteres kostet zu viel, also eher unwahrscheinlich, zweiteres ist wohl auch nicht sehr sinnvoll, außer einer bleibt stehen und hält seine Visitenkarte in die Linse. Also, was, außer Ärger, soll das bringen?
    Big Brother (so sehr es auch schon abgedroschen klingt) hält schön langsam wirklich Einzug. Die preiswerte Technologie macht solche Dinge möglich.

  5. [184] Moe Says:

    Also es ist keine Datenschutzrechtliche Frage mehr, aber ansonsten ändert es doch überhaupt nichts an der Sache. Wer meint dass es da einen Unterschied gäbe, kann ja mal mit einer Spielzeugpistole die Bank überfallen…
    Ansonsten bleibt festzuhalten, dass das El Sol seine KundInnen anscheinend nicht nur durch gefakedte Kameras gerne kontrollieren möchte, sondern auch durch erfundene Sachverhalte auf dem Hinweisschild belügt.

  6. [195] ecc casa consult Says:

    wenn sich jeder auf der toilette um die dinge kümmern würde, die für diese zwecke vorgesehen wären, brauchen wir eine solche maßnahme nicht einführen. statt sich darüber auszulassen, daß wir kameras aufgehängt haben bitten wir um konstruktive vorschläge, wie wir in zukunft verhindern können, daß toiletten demoliert werden, klobrillen abmontiert, drückerplatten zerstört, türklinken abmontiert und wasserhähne beschädigt werden. die schäden gehen in die tausende und sind vornehmlich auf den damentoiletten zu finden. warum das also??? machen das die betreffenden leute auch zuhause? wohl kaum. freue mich auf vorschläge
    der eigentümer des el sol objektes

Leave a Reply

*