Bitte keine heisse Asche einwerfen

Warbahnfahring

20 Minuten Wartezeit am Bahnhof Siegburg. Eine prima Gelegenheit das Laptop zu zücken und zu gucken ob jemand so freundlich ist, mich an meine E-Mails zu lassen.

Das angezeigte WLAN arbeitet mit der SSID “WLAN”. Hm. Das vom letzten Freitag hiess auch so. Aber kein DHCP Server antwortet mir.

Letzten Freitag hatte der Router die IP-Adresse 192.168.2.1. Pingen wir doch mal… Tatsächlich antwortet einer. Aber er antwortet weder auf Nameserveranfragen, noch will er meine Pings ins Internet weiterleiten.

Schade. Wer bist Du denn eigentlich, frage ich mich, und schicke dem Unbekannten eine HTTP Anfrage. Er antwortet. Aber er mag meinen Browser nicht. Er rede nur mit Internet Exploreren oder Netscapes, sagt er. Na dann. Stell ich die Browserkennung also auf Internet Exploder neueste Version ein.

Jetzt sagt er schon mehr, aber nun meckert er rum, dass mein Browser keine Popups anzeigen würde, und das sei nun mal Vorraussetzung dafür daß er mit mir spricht. Ein Blick in das Javascript der Seite zeigt die Adresse der eigentlichen Startseite und siehe da:

Sinus 154. T-Com. Schon wieder. Aber diesmal haben Sie noch einen draufgesetzt. Neben dem Passwortfeld steht: Im Auslieferungszustand lautet das Passwort “0000″. Selbstverständlich war der Router im Auslieferungszustand.

Die Bahn rauschte ein…

2 Responses to “Warbahnfahring”

  1. [116] Nico Says:

    aber bestimmt ist per AGB geregelt, dass man die 0000 nicht eingeben darf.

  2. [117] tojo Says:

    Ein Kunde erzählte mir, wie selbstverständlich er dieses ‘Feature’ bei Auslastung seiner eigenen DSL Verbindung, mit Hilfe seines (unwissenden) Nachbarns nutzt.

    Informieren die ihre Kunden denn nicht ? Da lagt doch bestimmt so’n rosa Zettel im Karton.

    Wenn ich mein Auto nicht abschliesse muß ich mit einem Verwarnungsgeld rechnen.
    Wenn ich ein fremdes Auto “benutze” nur weil der Schlüssel steckt, mus ich mit Knast rechnen.

    Man sollte der T-Firma noch etwas Nachsicht gewähren. Immerhin kümmern die sich um ihre DAU’s.

Leave a Reply

*